Einladungskarte für Kindergeburtstag

Einladungskarte für Kindergeburtstag

Aus gegebenen Anlass habe ich eine Einladungskarte für einen Kindergeburtstag komplett per Hand erstellt. Also diesmal ohne Hilfe einer Druckerei.

Falls du etwas ähnlich nachmachen willst, beschreibe ich hier, wie ich diese Karte hergestellt habe.

Kyles Einladungskarte

 

 

Vorbereitung

Die Materialien habe ich größtenteils bei „idee.“ gekauft. Da es sich um eine Einladungskarte für den Geburtstag eines Jungen handelt, halte ich mich hauptsächlich an blaue Farben.

Materialliste:

  • quadratische Klappkarten aus dunkel-blauer Pappe
  • helles Strukturpapier für den Hintergrund
  • blau-weiße Kordel für die Halterung des Einlegepapiers
  • hellblaues Bastelpapier für den Namen und die Jahreszahl
  • rotes Bastelpapier für den Streifen unten
  • einige 3D-Sticker
  • und natürlich Kleber, Schere, Bastelskalpell, Lineal

 

Herstellung

Nun zur Herstellung der Karte.

 

Hintergrund

Zuerst habe ich das helle Strukturpapier auf ein Quadrat zugeschnitten, das etwa 1,5 cm kleiner als die Fläche der blauen Klappkarte ist.

start1

 

Dieses helle Quadrat habe ich dann auf die blaue Klappkarte geklebt, um einen schönen Hintergrund zu haben.

Dabei habe ich (wie bei allen bei der Karte) darauf geachtet, dass ich nicht zu perfekt auf Linie arbeite. Das heißt in diesem Fall, dass ich das helle Quadrat eher oben rechts in der Ecke als schön mittig aufgeklebt habe.

 

Name

Dann habe ich den Namen des Kindes (hier „Kyle“) mit einem Computer-Programm bearbeitet und auf dem blauen Buntpapier ausgedruckt. Mit dem Bastelskalpell und der Schere habe ich den Namen mit etwas Rand ausgeschnitten.

name

Den Namen habe ich auf der Karte oben links aufgeklebt und dabei darauf geachtet, dass die Buchstaben etwas über den Rand des weißen Quadrats hinausragen.

 

Jahreszahl

Um die Zahl des Geburtstages als etwas Besonderes hervorzuheben, habe ich mit einem blauen Fineliner und einem Buntstift einen Stern als Hintergrund gemalt.

hintergrund-fuer-jahreszahl

 

Die Zahl „2“ habe ich wieder auf den blauen Buntpapier ausgedruckt und sorgfältig ausgeschnitten.

Dann habe ich die Zahl auf den gemalten Stern geklebt.

 

Schriftzug „Einladung“

Den Schriftzug selber gibt es als 3D-Sticker. Damit er besser hervorgehoben wird, habe ich einen roten Streifen von etwa 1,5 Zentimeter ausgeschnitten. Der Streifen ist genau so lang wie die blaue Klappkarte, um wieder aus den Grenzen des hellen Hintergrunds auszubrechen.

dsci0121

Auf den roten Streifen kommt links der „Einladung“-Sticker.

 

Dekoration

Nun habe ich nur noch ein paar Dekorationssticker zur Karte hinzugefügt, um die Karte bunter zu gestalten. Dafür hatte ich Sticker mit witzigen kindgerechten Motiven gekauft.

Auch dabei habe ich wieder darauf geachtet, dass die Grenzen nicht unbedingt eingehalten werden und bin auch mal über den Rand hinaus gegangen.

Kyles Einladungskarte

 

Kordel für Einlegepapier

Damit man nun den Einladungstext nicht auf der Karte direkt schreiben muss, wollte ich die Möglichkeit für ein Einlegeblatt geben.

Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Viele Bastler kleben oder tackern das Einlegeblatt in die Karte.

Ich fand die Idee mit der Kordel für diesen Zweck passender. Ich habe also die blau-weiß gestreifte Kordel auf die entsprechende Länge geschnitten und die beiden Enden unten mit einem blauen Nähfaden zusammengeknotet.

Nun kann man so ein Einlegeblatt in die Karte klemmen.

einlegehalterung-band

 

 

 

Ergebnis

Damit ist die Karte fertig. Ich habe etwa 2 Stunden für 5 Karten gebraucht.

 

endergebnis-hell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.